DocMorris baut sein Angebot deutlich aus

Die niederländische Internet-Apotheke 0800Doc Morris will ihr Sortiment deutlich ausbauen. „Wir werden in der Lage sein, 95 Prozent aller in Deutschland ausgestellten Rezepte vollständig zu bedienen“, kündigte Marketing-Leiter Jens Apermann an. Zur Zeit hat Doc Morris rund 4500 Medikamente online im Angebot. Das ist zu wenig, um Kunden dauerhaft bei der Stange zu halten, da sie immer noch eine zweite Apotheke benötigen.

Das Unternehmen bietet die Mittel im Schnitt zehn bis 15 Prozent billiger an als deutsche Apotheken. Deren Verband will Doc Morris den Online-Vertrieb gerichtlich untersagen lassen. Der Streitfall liegt beim Europäischen Gerichtshof. Bis zu dessen Entscheidung arbeitet Doc Morris am Ausbau seines Marktanteils.

Häufig nachgefragte Mittel bezieht Doc Morris inzwischen direkt zu günstigen Konditionen bei deutschen Pharmaherstellern. Zudem hat das Unternehmen Kooperationspartner bei kleinen und mittleren Großhändlern gefunden.

Doc Morris hat knapp 51000 Kunden, die mindestens einmal bestellt haben. Seit einige Krankenkassen ihre Versicherten gezielt auf den Online-Vertrieb hinweisen, ist die Nachfrage angestiegen, berichtete Apermann. Er schätzt, dass die Kassen allein durch die günstigeren Preise von Doc Morris zehn Prozent ihrer Arzneimittelkosten einsparen könnten.

Für dieses Jahr erwartet Apermann einen Umsatz von fünf Mio. Euro. Sein langfristiges Ziel: „Wenn wir in Deutschland ein Prozent des Apothekenumsatzes von 56Mrd.DM Euro erreichen, wäre das phantastisch.“

Quelle: Financial Times Deutschland


Kategorien: Archiv, RTF Import