Cosmos Direkt setzt große Hoffnungen auf Sachversicherung

Verhaltene Erwartungen bei Riester-Policen · Direktversicherer werden Marktanteil nicht deutlich ausbauen

Von Ilse Schlingensiepen, Köln Die Direktversicherer werden in Deutschland auf absehbare Zeit ihren Marktanteil von rund fünf Prozent nicht deutlich ausbauen, erwartet Dietmar Meister, Vorstandsvorsitzender der Cosmos-Direkt-Gruppe. „Deutschland ist ein Vermittlermarkt“, sagte er. Daran werde auch der Markteintritt von erfahrenen britischen Gesellschaften wie Legal & General oder Direct Line nichts ändern. Für sein eigenes Unternehmen erwartet Meister für 2002 aber in der Lebens-und vor allem in der Sachversicherung ein zweistelliges Beitragswachstum.

Die Cosmos Direkt Versicherungen gehören zur Aachener und Münchener Gruppe. Sie arbeiten ohne Geschäftsstellen und Vermittler. Der Vorstandsvorsitzende Meister wechselt zum 1. Juli als Finanzchef in den Vorstand der AMB Generali Holding AG. Seinen Nachfolger bei Cosmos Direkt wollte er noch nicht nennen.

Geschäftsschwerpunkt des Saarbrücker Direktversicherers ist die Lebensversicherung, insbesondere die Risiko-Lebensversicherung. Auf sie entfielen im vergangenen Jahr 87 Prozent der versicherten Summe von 61 Mrd. Euro und 47 Prozent der Beitragseinnahmen. Sie stiegen gegenüber 2000 um 7,4 Prozent auf 627 Mio. Euro. Beim eingelösten Neugeschäft in laufenden Beiträgen verzeichnete Cosmos Direkt einen Einbruch von 27 Prozent auf 89 Mio. Euro. Das sei auf die überdurchschnittlichen Zuwächse in 1999 und 2000 als Folge der Steuerdebatte zurückzuführen, so Meister. Das Nettoergebnis aus Kapitalanlagen fiel um 15 Prozent auf 109 Mio. Euro. Die Nettoverzinsung verschlechterte sich von 7,0 auf 5,3 Prozent. Dies sei ein „Ausrutscher“ in einem für die ganze Branche negativen Jahr, glaubt Meister.

Von der Riester-Rente erwartet er keinen großen Schub. Bisher gebe es zwar viele Anfragen, aber weniger als 1000 Abschlüsse. Cosmos Direkt hat für den Kooperationspartner Otto Versand eine eigene Riester-Police aufgelegt. Kunden des Versandhauses bringen in der Lebensversicherung rund acht Prozent des Neugeschäfts. Weitere Partner sind die VW-Bank und Comdirect.

Im Sachgeschäft, das die Gruppe weiter gezielt ausbaut, stiegen die Beitragseinnahmen um 18 Prozent auf 82 Mio. Euro. Mit 65 Mio. nach 55 Mio. Euro entfiel der Hauptteil erneut auf die Autoversicherung. Die Cosmos Direkt entwickelt zur Zeit eine Hausratversicherung, die noch in diesem Jahr auf den Markt kommen soll. „Dann haben wir einen kompletten Sachversicherer“, so Meister.

Quelle: Financial Times Deutschland


Kategorien: Archiv, RTF Import