Allianz und Axa lassen Überschüsse unverändert

Von Herbert Fromme, Köln Die Allianz Leben wird ihren Kunden mit Kapitallebensversicherungen auch im Jahr 2005 eine Gesamtverzinsung von 4,5 Prozent auf den Sparanteil ihrer Prämienzahlung gutschreiben. Bei laufenden Rentenversicherungen beträgt die Verzinsung weiter 4,7 Prozent. Die Axa teilte mit, sie werde weiterhin 3,5 Prozent gutschreiben.

Mit der Allianz-Festlegung ist eine wichtige Richtungsentscheidung für den deutschen Markt gefallen. An ihr werden sich zahlreiche kleinere Gesellschaften orientieren und ebenfalls keine Veränderung vornehmen. Bei weiterhin äußerst niedrigen Zinsen für festverzinsliche Wertpapiere, die über 80 Prozent ihrer Kapitalanlagen ausmachen, haben die Lebensversicherer kaum eine Möglichkeit, die Verzinsung für die Kunden zu erhöhen.

Andererseits macht es ihnen der Wettbewerbsdruck im Schlussverkauf schwer, ein weiteres Absenken gegenüber ihren Vertrieben zu rechtfertigen, auch wenn das angesichts der Kapitalmarktverhältnisse für viele Gesellschaften angebracht wäre. Ende 2004 laufen die Steuervorteile für Kapitallebensversicherungen größtenteils aus. Zurzeit verkaufen die Versicherer deutlich mehr solcher Policen als in normalen Jahren. Da wäre eine Absenkung der Überschüsse ungünstig. „Die stabile Gesamtverzinsung ist ein wichtiges Signal für unsere Kunden“, sagte Allianz-Leben-Chef Gerhard Rupprecht.

Die Lebensversicherer ziehen von den Beiträgen die Kosten für Verwaltung und Vertrieb sowie die Prämie für den Risikoschutz für Todesfall oder Invalidität ab, der in jeder Police enthalten ist. Der Rest wird vom Versicherer angelegt, darauf schreibt das Unternehmen jährlich mindestens den Garantiezins gut. Er beträgt für jetzt abgeschlossene Verträge 2,75 Prozent, lag in früheren Jahren aber auch schon bei vier Prozent. Die Garantie gilt für die gesamt Laufzeit. Zusätzlich schreiben die meisten Unternehmen eine Überschussbeteiligung gut, die zusammen mit der Garantieverzinsung die Gesamtverzinsung ergibt. Die Überschussbeteiligung muss jeweils im Vorjahr vom Unternehmen festgelegt werden. Hält der Kunde den Vertrag bis zum vereinbarten Enddatum durch, zahlt die Gesellschaft auch einen Schlussgewinn. Allerdings werden rund 50 Prozent aller Verträge vorzeitig gekündigt.

Zitat:

„Die stabile Verzinsung ist ein wichtiges Signal“ – Gerhard Rupprecht, Chef der Allianz Leben

Quelle: Financial Times Deutschland


Kategorien: Archiv, RTF Import