Zwei neue Rückversicherer starten am Markt

Glacier Re und Wilton Re wollen hohe Preise nutzen

Von Herbert Fromme, Köln Zwei neue Rückversicherer haben gestern ihren Markteintritt bekannt gegeben. Investoren wollen die zurzeit hohen Preise in dieser Branche nutzen und investieren daher frisches Geld.

In Zürich will die Glacier Re zum 1. Januar 2005 den Geschäftsbetrieb aufnehmen. Sie hat insgesamt 300 Mio. $ an Mitteln zur Verfügung. Zu den Geldgebern gehören der US-Investor George Soros und der britische Rückversicherungsmakler Benfield.

Glacier Re wird sich vor allem mit Sonderdeckungen beschäftigen. Dazu gehören Luftfahrt, Katastrophendeckungen, Transport und Terrorismus. Hier könnte das Unternehmen von den Problemen der Converium profitieren. Chef soll Robert Klaus werden, der früher bei der GE Frankona die Abteilung Sonderrisiken leitete.

Auf Bermuda wurde der Lebens-Rückversicherer Wilton Re gegründet. Geburtshelfer war MMC Capital, die Investmentsparte des umstrittenen Versicherungsmaklers Marsh. Wilton Re hat 600 Mio. $ Eigenmittel, davon 200 Mio. $ aus dem Trident III LP Fund von MMC Capital.

Quelle: Financial Times Deutschland


Kategorien: Archiv, RTF Import