Allianz Leben gewinnt Partner für Arbeitszeitkonten

Versicherer kooperiert mit Personalverwalter ADP

Von Anja Krüger, Köln Die Allianz Leben kooperiert künftig beim Verkauf von Arbeitszeitkonten mit dem weltweit größten Anbieter von Dienstleistungen im Personalwesen, ADP Employer Services.

Auf Zeitkonten können Arbeitnehmer Überstunden ansparen. Das Guthaben kann für flexible Modelle wie Altersteilzeit genutzt werden: Beschäftigte arbeiten weniger oder gar nicht, bekommen aber ihr volles Gehalt. Finanzdienstleister wie die Allianz Leben verwalten das Kapital für Unternehmen. Künftig verweist die Allianz Kunden auf das Angebot von ADP, Verwaltungsaufgaben für Zeitkonten zu übernehmen. Im Gegenzug macht ADP Unternehmen auf die mögliche finanzielle Abwicklung über die Allianz Leben aufmerksam. „Sonderkonditionen für die Kunden gibt es nicht“, sagte ein Sprecher der Allianz Leben.

Der Versicherer erwartet einen starken Zuwachs in diesem Segment. Die Hartz III-Gesetze sehen seit 2004 die Insolvenzsicherung von Altersteilzeitkonten vor. Bislang hat Allianz Leben 1800 Zeitkontenkunden, davon stammen 809 aus dem Jahr 2004.

Quelle: Financial Times Deutschland


Kategorien: Archiv, RTF Import