Continentale-Gruppe legt 2005 kräftig zu

Die Versicherungsgruppe Continentale, die von einem Verein geführt wird, ist 2005 überdurchschnittlich gewachsen. Während die Branche um 3,8 Prozent zulegte, stiegen die Prämieneinnahmen der Continentale um 4,8 Prozent auf 2,41 Mrd. Euro. Deutlich stärker nahmen die Versicherungsleistungen mit 11,6 Prozent auf 2,36 Mrd. Euro zu. Grund war eine Anhebung der Rückstellung für Versicherte in der Lebensversicherung. Im Hauptgeschäftsfeld private Krankenversicherung blieb die Continentale mit plus 1,9 Prozent auf 1,3 Mrd. Euro unter dem Marktwachstum. 2005 habe es nur geringe Prämienerhöhungen gegeben, sagte ein Sprecher zur Begründung. Die Zahl der Vollversicherten legte um 1,1 Prozent auf 363 500 zu.

Quelle: Financial Times Deutschland


Kategorien: Archiv 2006-2012

Diskutieren Sie mit