Aachen Münchener schlagen Konkurrenz

Sowohl in der Lebens- als auch in der Schaden-/Unfallversicherung sind die Aachen Münchener Versicherungen im ersten Halbjahr 2006 stärker als der Markt gewachsen. Die Bruttobeiträge des Lebensversicherers nahmen um 7,4 Prozent auf 1,8 Mrd. Euro zu, im Kompositgeschäft gab es ein Plus von 0,7 Prozent auf 697 Mio. Euro. „Ich bin zuversichtlich, dass wir auf ähnlichem Niveau weiterwachsen werden“, sagte der Vorstandsvorsitzende Michael Westkamp. Wachstumsgarant der Aachener Gruppe ist nach wie vor die Deutsche Vermögensberatung: Sie brachte mehr als 80 Prozent des Neugeschäfts in der Lebensversicherung. In diesem Sektor verzeichnete die Aachen Münchener wie die Branche einen starken Anstieg bei den Riester-Policen. Von ihnen setzte sie im ersten Halbjahr 106 000 ab, nach 56 000 ein Jahr zuvor.

Quelle: Financial Times Deutschland


Kategorien: Archiv 2006-2012

Diskutieren Sie mit