Analyse sieht Bilanzschwäche bei PKV

Nach einer in der Zeitschrift „Capital“ veröffentlichten Untersuchung sind nur wenige private Krankenversicherer (PKV) bilanziell gut für die Herausforderungen der Gesundheitsreform gerüstet. Geprüft wurden 38 Versicherer mit Blick auf Einnahmen aus Prämien und Kapitalanlagen, Kosten und Rücklagen. Nur sieben schnitten bei allen Kriterien gut ab. Von einer generellen Schwäche der Branche könne keine Rede sein, sagte dagegen der PKV-Verband.

Quelle: Financial Times Deutschland


Kategorien: Archiv 2006-2012

Diskutieren Sie mit