Converium trennt sich von zwei Vorständen

Der Schweizer Rückversicherer Converium hat sich überraschend von den Vorstandsmitgliedern Frank Schaar und Christoph Ludemann getrennt, deren beider Dienstsitz Köln war. Schaar war für das Schaden- und Unfallgeschäft zuständig, Ludemann für die Lebens-Rückversicherung. Die deutsche Converium-Tochter gilt als die profitabelste in der Gruppe. Es habe strategische Differenzen gegeben, sagte ein Sprecher. In Unternehmenskreisen wird vermutet, dass die neue Converium-Chefin Inga Beale die Gruppe umbauen und dabei die deutsche Gesellschaft auf eine Niederlassung reduzieren will. Nachfolger von Schaar wird Jakob Eugster, von 2002 bis 2005 Geschäftsführer des Rückversicherungsmaklers Benfield in München und davor 27 Jahre bei der Swiss Re. Das Lebensgeschäft übernimmt zusätzlich Vorstandsmitglied Benjamin Gentsch.

Quelle: Financial Times Deutschland


Kategorien: Archiv 2006-2012

Diskutieren Sie mit