Volkswohl Bund wächst stärker als der Markt

Der Dortmunder Volkswohl Bund will 2007 in der Lebensversicherung mehr als 900 Mio. Euro Beitragseinnahmen Euroerwirtschaften, nach einer Steigerung von 12,6 Prozent auf 804 Mio. Euro im vergangenen Jahr. Der Markt wuchs 2006 nur um 2,9 Prozent. Der Versicherer bekommt sein Geschäft über Makler und Mehrfachagenten und ist nach eigenen Angaben nach Allianz und Nürnberger im Neugeschäft die Nummer drei in diesem Vertriebskanal. 19,2 Prozent des Umsatzes kommen vom Finanzvertrieb AWD. Der Versicherer rechnet damit, nach Umsetzung der EU-Vermittlerrichtlinie ein Drittel der 13 000 Vertriebspartner zu verlieren. Das werde nicht auf Kosten des Geschäftsvolumens gehen, sagte Vorstandschef Joachim Maas. Ab 22. Mai arbeitet der Volkswohl Bund nur noch mit Vermittlern, die eine Berufshaftpflicht nachweisen.

Quelle: Financial Times Deutschland


Kategorien: Archiv 2006-2012

Diskutieren Sie mit