Cosmos Direkt bricht im Neugeschäft ein

Der Direktversicherer der AMB Generali, die Saarbrücker Gesellschaft Cosmos Direkt, verzeichnet im Lebengeschäft 2006 einen Einbruch bei den laufenden Beiträgen um 21,6 Prozent auf 126 Mio. Euro. Dieser Rückgang sei eine Folge des 2005 weggefallenen Steuerprivilegs in der Kapitallebensversicherung, sagte Vorstand Winfried Spies gestern. Aufgrund des sinkenden Neugeschäfts kletterte der Abschlusskostensatz des Direktversicherers von 1,8 Prozent auf 2,1 Prozent. Der Bestand der Cosmos Leben stieg um 6,5 Prozent auf 1,29 Millionen Verträge. Die gebuchten Beiträge wuchsen insgesamt um 8,1 Prozent auf 1,1 Mrd. Euro und damit deutlich stärker als der Markt, der im Schnitt um 2,9 Prozent zulegte. In der Autoversicherung verlor Cosmos Direkt im vergangenen Jahr rund 4900 Kunden, die Prämien sanken von 92 Mio. Euro auf 88 Mio. Euro. Cosmos beteilige sich nicht an dem ruinösen Preiswettbewerb der Branche, sagte Spies.

Quelle: Financial Times Deutschland


Kategorien: Archiv 2006-2012

Diskutieren Sie mit