Von Schultzendorffverlässt Makler Aon

Dankwart von Schultzendorff, 52-jähriger Deutschlandchef des Versicherungsmaklers Aon Jauch & Hübener, verlässt nach FTD-Informationen nach sieben Jahren überraschend das Unternehmen. Aon wollte nicht Stellung nehmen. Künftig soll Ralph Liebke, der 48-jährige Chef des größten Geschäftsbereichs Erstversicherungsmakler, die Aufgaben mit übernehmen. Der US-Eigner des deutschen Marktführers strafft zurzeit die Strukturen. Der Rückmakler Aon Re wird enger von Paris aus geführt, die betriebliche Altersversorgung aus London. Der separate Posten des Deutschlandchefs fällt weg. Aon war offenbar auch unzufrieden mit dem Umsatz. Nach Brancheninformationen erzielte Aon 2006 unverändert rund 160 Mio. Euro. Das sei angesichts des Preisrückgangs in der Industrieversicherung, der sich mit zehn Prozent im Umsatz bemerkbar macht, passabel. Die US-Mutter verlange aber einen deutlichen Zuwachs.Herbert Fromme

Quelle: Financial Times Deutschland


Kategorien: Archiv 2006-2012

Diskutieren Sie mit