Continentale behält Wachstumskurs bei

Mit einem Wachstum der Prämieneinnahmen um 3,0 Prozent auf 2,5 Mrd. Euro hat die Versicherungsgruppe Continentale erneut besser abgeschnitten als die Branche, die um 2,3 Prozent zulegte. Die Versicherungsleistungen blieben unverändert bei 2,4 Mrd. Euro. Im Hauptgeschäftsfeld Krankenversicherung verzeichnete die von einem Verein geführte Dortmunder Gruppe einen Zuwachs um 2,0 Prozent auf 1,3 Mrd. Euro. Die Zahl der Vollversicherten stieg um 1000 auf rund 365 000. Angesichts der Verunsicherung durch die Gesundheitsreform sei das ein Erfolg, sagte Vorstand Heinz Jürgen Scholz.

Quelle: Financial Times Deutschland


Kategorien: Archiv 2006-2012

Diskutieren Sie mit