DKV versichert Italiener privat

Der zur Münchener Rück gehörende Ergo-Konzern gründet einen privaten Krankenversicherer in Italien. Die Tochter DKV wird mit der neuen DKV Salute in Mailand Zusatzversicherungen anbieten. In Italien sind alle Bewohner über das staatliche System abgedeckt, müssen aber viele Leistungen selbst zahlen. „Der gesamte PKV-Markt ist heute erst 2,5 Mrd. Euro groß“, sagt DKV-Vorstand Jochen Messemer der FTD. Er wachse aber stark. Die DKV Salute wolle in fünf bis sieben Jahren im dreistelligen Millionenbereich liegen. Zunächst verkauft das Unternehmen nur über Makler, es soll demnächst rund 35 Mitarbeiter beschäftigen. Herbert Fromme

Quelle: Financial Times Deutschland


Kategorien: Archiv 2006-2012

Diskutieren Sie mit