Doppelt so hohe Schäden durch Naturkatastrophen

Die Versicherungsbranche musste 2007 nach Angaben der Münchener Rück für Schäden aus Naturkatastrophen knapp 30 Mrd. $ bezahlen. Das war doppelt so viel wie die 15 Mrd. $ im Jahr 2006. Zwar gab es 2007 keine Größtschäden, aber die Gesamtzahl der Naturkatastrophen stieg von 850 auf 950. „Die Zahlen bestätigen unsere Erwartungen und bekräftigen uns darin, beim Zeichnen von Risiken auch nach schadenarmen Jahren wie 2006 konsequent auf risikoadäquaten Preisen zu beharren“, sagte Münchener-Rück-Vorstand Torsten Jeworrek. Der Orkan „Kyrill“ mit 5,8 Mrd. $ und die beiden Überschwemmungen in England mit jeweils 3 Mrd. $ waren 2007 die teuersten Katastrophenschäden für die Versicherer.

Quelle: Financial Times Deutschland


Kategorien: Archiv 2006-2012

Diskutieren Sie mit