Gothaer baut Führung um

Die Kölner Versicherungsgruppe Gothaer baut ihre Führungsstruktur um und stärkt dabei die Rolle der Holding. Konzernchef Werner Görg, 50, gibt zum 1. März den Posten als Vorstandschef der Tochter Gothaer Allgemeine auf, sein Nachfolger wird Thomas Leicht, 48. Görg bleibt aber im Vorstand der Allgemeinen und an der Konzernspitze. Ähnliches bei der Gothaer Kranken: Herbert Schmitz, 57, ist ab März nicht mehr Chef der Krankenversicherungstochter, sondern wird als Chief Operating Officer für die Prozessorganisation der Gruppe zuständig sein. Sein Nachfolger wird Michael Kurtenbach, 44. Schmitz bleibt Vorstand. Entsprechende FTD-Informationen wollte der Versicherer nicht kommentieren. Die Gothaer Gruppe gehört mit 3,9 Mrd. Euro Jahresprämie zu den mittelgroßen Anbietern. Sie wird über eine Holding gesteuert, die einem Versicherungsverein auf Gegenseitigkeit gehört. Dieser ist kaum noch operativ tätig. Herbert Fromme

Quelle: Financial Times Deutschland


Kategorien: Archiv 2006-2012

Diskutieren Sie mit