Tony Blair berät Versicherer Zurich

Der frühere britische Premierminister Tony Blair arbeitet künftig für die Schweizer Versicherungsgruppe Zurich Financial Services. Blair soll Konzernchef James Schiro beraten und den Versicherer bei einer kürzlich angekündigten Klimainitiative unterstützen. Zurich ist vor allem in Europa und den USA tätig und gehört auch in Großbritannien zu den großen Anbietern von Versicherungen. Über die Bezahlung von Blair sagte Zurich nichts, britische Zeitungen berichten von einem Honorar von mehr als 500 000 £ pro Jahr. Blair, der im vergangenen Sommer das Amt des Regierungschefs an Gordon Brown abgegeben hat, arbeitet bereits als Berater für die US-Investmentbank JP Morgan. Seine Beraterjobs übt Blair aber nur im Nebenberuf aus. Als Sondergesandter des Nahostquartetts vermittelt er weiterhin für die Europäische Union, die USA, Russland und die Vereinten Nationen zwischen Israelis und Palästinensern. Patrick Hagen

Quelle: Financial Times Deutschland


Kategorien: Archiv 2006-2012

Diskutieren Sie mit