Allianz krallt sich den Autoclub AvD

Marktführer Allianz löst den Rivalen HDI-Gerling als Kooperationspartner des Automobilclubs von Deutschland (AvD) ab. Die Vertreter des Versicherers verkaufen künftig Mitgliedschaften für den AvD, der bei einer Millionen Auto- und Motorradfahrer stagniert. Im Gegenzug bietet der AvD den Mitgliedern Kraftfahrzeug-Policen der Allianz an, die knapp neun Millionen Fahrzeuge versichert. Künftig soll es auch ein Kombinationsangebot aus Versicherung und Mitgliedschaft geben, sagte Karl-Walter Gutberlet, Vorstandsmitglied der Allianz Versicherung. Besonders attraktiv für die Allianz: Der AvD hat einen eigenen Pannendienst mit 300 Fahrzeugen. Der mit 16 Millionen Mitgliedern wesentlich größere ADAC wäre ein weitaus attraktiverer Kooperationspartner für die Allianz, hat aber zusammen mit der Zurich Gruppe einen eigenen Autoversicherer gegründet. Im hart umkämpften Markt für Autopolicen sind sogenannte Annex-Vertriebe über Autohersteller und Klubs von großer Bedeutung. Friederike Krieger

Quelle: Financial Times Deutschland


Kategorien: Archiv 2006-2012

Diskutieren Sie mit