Münchener Rück baut Gesundheitssektor um

Die Münchener Rück organisiert ihren Geschäftsbereich Gesundheit neu. Von sofort an legt der globale Marktführer die Rückdeckung für private Krankenversicherer und andere Gesundheitsanbieter zusammen mit der internationalen Kranken-Erstversicherung – die direkt mit Endkunden zu tun hat. Chef der neuen Einheit mit Sitz in München ist Vorstandsmitglied Wolfgang Strassl. Der Konzern hält die Krankenversicherung und Gesundheitsdienstleistungen für einen wichtigen globalen Wachstumsmarkt. Nur die Deutsche Krankenversicherung (DKV) in Köln bleibt außen vor und Teil des Ergo-Konzerns, über den die Münchner ihre Erstversicherungsaktivitäten größtenteils steuern. Herbert Fromme

Quelle: Financial Times Deutschland


Kategorien: Archiv 2006-2012

Diskutieren Sie mit