MLP schafft es nur noch knapp in die Gewinnzone

Verunsicherung der Kunden · Rivale OVB wächst weiter

Von Anja Krüger, Köln

B eim Wieslocher Finanzvertrieb MLP schmilzt der Gewinn. Im dritten Quartal 2008 muss MLP einen Gewinneinbruch von 95 Prozent verbuchen und erreicht mit 0,8 Mio. Euro gerade noch schwarze Zahlen. Im Gesamtjahr wird der Umsatz mit 639 Mio. Euro auf dem Niveau von 2007 stagnieren, teilte MLP mit. Gleichzeitig steigen durch gesetzliche Neuerungen Kosten.

MLP verkauft für Versicherer, Banken und andere Anbieter Verträge und lebt von den Provisionen. Im Sommer ist der Versicherer Swiss Life, Mutter des größten MLP-Rivalen AWD, mit einem Übernahmeversuch gescheitert. Im Zuge einer Kapitalerhöhung waren die Versicherer Allianz und Axa sowie die Bank HBOS bei MLP eingestiegen.

In den ersten neun Monaten wuchsen die Umsätze im Vergleich zum Vorjahr zwar leicht von 411,8 Mio. Euro auf 413,8 Mio. Euro. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (Ebit) brach aber wegen eines schwachen dritten Quartals um fast 21 Mio. Euro auf 35,5 Mio. Euro ein. Zwischen Juni und September betrug das Ebit nur noch 2,8 Mio. Euro.

Anders als prognostiziert werde die Ebit-Marge 2008 unter das Niveau von 16 Prozent sinken, hieß es. „Wir geben keine weiteren Prognosen zum Gewinn ab“, sagte ein MLP-Sprecher. Die Ebit-Marge gibt die Rentabilität eines Unternehmens an. Sie lag 2007 bei 17,3 Prozent und 2006 bei 16,2 Prozent. Verantwortlich für die Entwicklung sei die starke Zurückhaltung der Kunden. „Seit Oktober zieht das Geschäft an, aber nicht mit der Dynamik der vergangenen Jahre“, sagte der Sprecher. Kunden bevorzugten zurzeit kurzfristige Anlagen, etwa auf dem Geldmarkt.

Der Kölner Finanzvertrieb OVB hat dagegen in den ersten neun Monaten 2008 vor allem dank seines internationalen Engagements 2008 den Gewinn um 21,5 Prozent auf 19,2 Mio. Euro und den Umsatz um 8,3 Prozent auf 195 Mio. Euro gesteigert. Allein die Region Mittel- und Osteuropa trug in den ersten drei Quartalen 94,1 Mio. Euro zum Umsatz bei, 20,4 Prozent mehr als im Vergleichszeitraum des Vorjahres. MLP ist nur in Deutschland, Österreich und den Niederlanden tätig.

Quelle: Financial Times Deutschland


Kategorien: Archiv 2006-2012

Diskutieren Sie mit