Botermann führt Alte Leipziger

Walter Botermann wird im Juni 2009 Chef der Versicherungsgruppe Alte Leipziger-Hallesche. Vorgänger Wolfgang Stertenbrink wird im März 60 Jahre alt und wechselt in die Aufsichtsräte. Die Alte Leipziger-Hallesche wird von zwei Versicherungsvereinen geführt und gehört mit 2,8 Mrd. Euro Umsatz aus Versicherung, Bausparen und Vermögensanlagen zu den mittelgroßen Konzernen. Ein regulärer Wechsel auf dem Chefsessel, wie er sich jetzt anbahnt, ist eher selten bei der Gruppe, die lange für rabiate Aufsichtsratsaktionen gegen Vorstände bekannt war. Der 55-jährige Betriebswirt Botermann studierte und promovierte in Köln. Ab 1983 arbeitete er bei der Deutschen Investitions- und Entwicklungsgesellschaft, wechselte 1993 zur Barmenia, wo er 1998 Vorstand wurde. Der bekennende Fan des 1. FC Köln ging 2003 zu Gerling als Vorstand der Lebensgesellschaften. 2006 holte ihn die Alte Leipziger nach Oberursel. Herbert Fromme

Quelle: Financial Times Deutschland


Kategorien: Archiv 2006-2012

Diskutieren Sie mit