Hohe Abschreibungen bei Bâloise-Töchtern

Die beiden Töchter des Schweizer Versicherers Bâloise, die Basler Versicherungen sowie der Deutsche Ring (DR) Leben und der DR Sach, haben 2008 Gewinneinbrüche hinnehmen müssen. Der Jahresüberschuss der Basler sank von 34,9 Mio. Euro auf 18,4 Mio. Euro, DR Leben und DR Sach brachten es auf 13,4 Mio. Euro nach 23,0 Mio. Euro im Vorjahr. Beide Gesellschaften mussten Abschreibungen vornehmen: Die Basler Versicherungen in Höhe von 23,2 Mio. Euro, DR Leben und DR Sach meldeten 116,8 Mio. Euro. Weitere Abschreibungen über 113,5 Mio. Euro vermied die DR Leben durch Umbuchungen. Auch die Prämieneinnahmen fielen nicht opulent aus. Die Basler Versicherungen nahmen in der Schaden- und Unfallversicherung 541,2 Mio. Euro ein nach 534,0 Mio. Euro im Vorjahr. Die Bruttobeiträge der DR Leben stagnierten bei 619,0 Mio. Euro, die Beiträge der DR Sach stiegen von 136,7 Mio. Euro auf 137,7 Mio. Euro. Friederike Krieger

Quelle: Financial Times Deutschland


Kategorien: Archiv 2006-2012

Diskutieren Sie mit