Signal Iduna baut Anteil an Bâloise weiter aus

Die deutsche Versicherungsgruppe Signal Iduna in Dortmund und Hamburg, zu der ab April auch die Deutscher Ring Krankenversicherung gehört, hat ihren Anteil an der Schweizer Gruppe Bâloise von 3,88 Prozent auf 5,18 Prozent erhöht. Das gab Bâloise in einer Pflichtmitteilung bekannt. Die beiden Konzerne sind zurzeit zerstritten. Die Bâloise will ihre Versicherer Deutscher Ring Leben und Sach in Hamburg eng an andere Konzerngesellschaften in Bad Homburg anbinden. Der Deutsche Ring Kranken, mit dem Bâloise bis vor Kurzem umfassend kooperierte, wehrt sich dagegen und hat Zuflucht bei der Signal Iduna gesucht.Herbert Fromme

Quelle: Financial Times Deutschland


Kategorien: Archiv 2006-2012

Diskutieren Sie mit