Münchener Rück plant Gruppenversicherer

Die Münchener Rück baut in Großbritannien einen Spezialversicherer für betriebliche Altersvorsorge und ähnliches Gruppengeschäft auf. Nach Angaben des britischen Fachblatts „Corporate Adviser“ heuert John Ritchie, Chef des Kundenmarketing der Munich Re UK, zurzeit die benötigten Fachleute an. Die neue Gesellschaft soll nicht zur Erstversicherungstochter Ergo gehören, sondern direkt von München aus gesteuert werden. Der Konzern hat in den vergangenen zwei Jahren eine ganze Reihe von Erstversicherungstöchtern gekauft oder gegründet, die nicht über Ergo geführt werden. Dazu gehören der von AIG übernommene Industrieversicherer Hartford Steam Boiler in den USA und der Transportspezialist Köln Assekuranz. Das könnte auf eine anstehende Neuordnung bei den Erstversicherern hindeuten. Herbert Fromme

Quelle: Financial Times Deutschland


Kategorien: Archiv 2006-2012

Diskutieren Sie mit