Stille Lasten drücken Versicherer Inter Versicherer Inter

Der Mannheimer Versicherer Inter meldet für 2008 Beiträge und Mittelzuflüsse von 977 Mio. Euro, ein Minus von 1,3 Prozent. Abschreibungen und Abgangsverluste durch die Krise beliefen sich auf 15 Mio. Euro. Daneben hat die Mutter Inter Kranken sogenannte stille Lasten von netto 93 Mio. Euro in den Büchern, die Tochter Inter Leben von 75 Mio. Euro. Das ist weniger als im Vorjahr, als stille Nettolasten von 146 Mio. Euro und 94 Mio. Euro gemeldet wurden, aber angesichts von laufenden Kapitalerträgen von 130 Mio. Euro und 52 Mio. Euro ein großer Brocken. Die Inter Kranken verlor 11 200 versicherte Personen und konnte 10 000 hinzugewinnen. Jetzt versichert sie 157 000. Das Eigenkapital der Inter Kranken stieg um 25 Mio. Euro auf 167 Mio. Euro, 21 Mio. Euro davon stammten aus einer internen Fusion. Herbert Fromme

Quelle: Financial Times Deutschland


Kategorien: Archiv 2006-2012

Diskutieren Sie mit