Lloyd Fonds mit Verlust im dritten Quartal

Das Emissionshaus Lloyd Fonds erlitt in den ersten neun Monaten des Jahres einen Verlust von 24,2 Mio. Euro, teilte das Hamburger Unternehmen am Freitag mit. Im Vorjahreszeitraum hatte Lloyd Fonds noch einen kleinen Gewinn von 3,8 Mio. Euro erzielt. Als Grund für den Verlust nannte Lloyd Fonds vor allem hohe Wertberichtigungen von 14,6 Mio. Euro auf Beteiligungen. Auch der fehlgeschlagene Verkauf zweier Schiffe schlug negativ zu Buche. Fondsanbieter wie Lloyd Fonds oder HCI, die geschlossene Fonds zur Finanzierung von Schiffen oder Immobilien auflegen, leiden unter zurückhaltenden Anlegern, die kein Geld mehr in neue Fonds stecken. Lloyd Fonds hat im dritten Quartal gerade einmal 37,4 Mio. Euro Eigenkapital bei Investoren eingesammelt, 2008 waren es noch 275 Mio. Euro. Auf Schiffsfonds entfielen 13,9 Mio. Euro. Patrick Hagen

Quelle: Financial Times Deutschland


Kategorien: Archiv 2006-2012

Diskutieren Sie mit