Munich Re nennt Preis für Ergo-Abfindung

Der weltweit größte Rückversicherer Munich Re hat den Preis für die Abfindung der verbliebenen Ergo-Aktionäre festgelegt: Sie sollen 97,72 Euro pro Aktie erhalten. Mehr als 95 Prozent des Erstversicherers Ergo gehören bereits der Munich Re. Dadurch ist ein sogenannter Squeeze-out möglich, also eine zwangsweise Abfindung und das Herausdrängen der Restaktionäre. Der Beschluss zum Squeeze-out soll auf der Ergo-Hauptversammlung am 12. Mai gefasst werden. Die Munich Re hatte bereits Ende 2009 mitgeteilt, sich ihre Tochter komplett einverleiben zu wollen. Vor Bekanntgabe der Mitteilung lag der Kurs der Ergo-Aktie bei 110,85 Euro.Friederike Krieger

Quelle: Financial Times Deutschland


Kategorien: Archiv 2006-2012

Diskutieren Sie mit