Standard & Poors senkt Rating der Victoria Leben

Standard & Poor’s hat die Kreditwürdigkeit der Victoria Lebensversicherung von „A+“ um eine Stufe auf „A“ herabgestuft. Mit der Senkung reagierte die Ratingagentur auf den Plan des Victoria-Eigners Munich Re, den Lebensversicherer für das Neugeschäft zu schließen. „Wir glauben, dass Munich Re ein großes Interesse daran hat, die Verpflichtungen gegenüber den Kunden ordentlich abzuwickeln“, teilte S&P mit. Dass der Dax-Konzern der Eigner sei, wirke sich positiv mit drei Stufen beim Rating der Victoria Leben aus, das anderenfalls im „BBB“-Bereich läge. Herbert Fromme

Quelle: Financial Times Deutschland


Kategorien: Archiv 2006-2012

Diskutieren Sie mit