Allianz Versicherung erhält neue Spitze

Thomas Pleines, Vorstandsmitglied der Allianz Deutschland und Chef der größten deutschen Schaden- und Unfallgesellschaft Allianz Versicherung, verläßt das Unternehmen. Nachfolger wird der 47-jährige Severin Moser, zurzeit bei der Allianz Suisse in der Schweiz unter anderem für die Autoversicherung zuständig. Der 54-jährige Pleines habe nach 26 Jahren in Allianz-Führungspositionen den Vertrag nicht verlängern wollen, teilte das Unternehmen mit. In Unternehmenskreisen hieß es, Pleines werde in verschiedenen Aufsichtsräten im Auftrag der Allianz tätig bleiben. Das spricht für eine freundschaftliche Trennung. In der Branche gibt es aber auch die Vermutung, dass Pleines geht, weil er nicht Deutschlandchef wird. Den Posten übernimmt stattdessen Markus Rieß, 44 Jahre alt und bislang Vertriebschef der Allianz. Vorgänger Gerhard Rupprecht geht mit 62 in den Ruhestand. Herbert Fromme

Quelle: Financial Times Deutschland


Kategorien: Archiv 2006-2012

Diskutieren Sie mit