S&P droht Makler Marsh mit Ramsch-Bonität

Standard & Poor’s hat die Kreditwürdigkeit des weltweit tätigen Versicherungsmaklers Marsh McLennan Cos (MMC) mit dem Ausblick „negativ“ versehen. Das bedeutet, dass die Ratingagentur in den kommenden Monaten eine Herabstufung erwartet. Zurzeit hat Marsh ein „BBB-„-Rating. Jede Verschlechterung würde es auf Ramschstatus bringen. S&P reagierte auf einen Vergleich über 500 Mio. $, den die MMC-Tochter Mercer mit Alaska geschlossen hat. Der US-Bundesstaat hatte Mercer auf 2,8 Mrd. $ verklagt, weil zwei Pensionsfonds für Angestellte von 1994 bis 2004 falsch beraten worden seien. Herbert Fromme

Quelle: Financial Times Deutschland


Kategorien: Archiv 2006-2012

Diskutieren Sie mit