Dual will größere Banken als Kunden

Der auf Managerhaftpflichtpolicen spezialisierte Kölner Assekuradeur Dual will seinen Geschäftsradius ausweiten und künftig auch größere Banken und anderer Finanzunternehmen versichern. Dazu hat Dual die Zeichnungsvollmacht für den britischen Versicherer Newline bekommen, der zum Rückversicherer Odyssey Re gehört. Die Nachfrage nach hohen Deckungssummen in der Finanzbranche steige, sagte Dual-Geschäftsführer Heiner Eickhoff. „Eine Sparkasse gibt sich kaum noch mit Deckungssummen von 10 Mio. Euro zufrieden“, sagte er. Dual verkauft Managerhaftpflichtpolicen für den Bermuda-Versicherer Arch, zu den Zielgruppen des Unternehmens gehört die Finanzbranche. Mit den Policen sichern Unternehmen ihr Führungspersonal gegen Haftungsansprüche. „Wir können jetzt automatisch doppelt so hohe Risiken zeichnen“, sagte Eickhoff. anja krüger

Quelle: Financial Times Deutschland


Kategorien: Archiv 2006-2012

Diskutieren Sie mit