Kapitalanlagen helfen Generali Deutschland

Generali Deutschland hat im ersten Halbjahr 180 Mio. Euro verdient, 67 Mio. Euro mehr als im Vorjahreszeitraum. Grund dafür sind die Erträge aus Kapitalanlagen, die der Versicherer vor allem dank geringerer Abschreibungen auf 1,7 Mrd. Euro ausbauen konnte. 2009 hatte der Konzern mit Kapitalanlagen 922 Mio. Euro verdient. Die Gruppe gehört zu Italiens Generali-Konzern, Europas drittgrößtem Versicherer. Sie ist in Deutschland vor allem mit den Marken Generali Versicherungen, Aachen Münchener, Cosmos Direkt und Central Krankenversicherungen aktiv. Über alle Sparten hinweg nahm die Gesellschaft 8,3 Mrd. Euro an Prämien ein, 8,4 Prozent mehr als im Vorjahr. Dafür verantwortlich sind vor allem die Lebensversicherer mit ihrem stark gewachsenen Geschäft mit Einmalbeiträgen. In der Schaden- und Unfallsparte sanken die Beiträge um 1,5 Prozent auf 1,8 Mrd. Euro.Anne-Christin Gröger

Quelle: Financial Times Deutschland


Kategorien: Archiv 2006-2012

Diskutieren Sie mit