Solvency II sorgt für Marktbereinigung

Das neue Regelwerk der EU für das Eigenkapital der Versicherer, Solvency II, wird zu einer Konsolidierung in der Branche und zur Änderung des Geschäftsmix bei den Unternehmen führen. Das sagte Helmut Perlet, bis 2009 Finanzchef der Allianz. Damit widersprach er Politikern und Versicherungsaufsehern. Sie betonen immer wieder, das Regelwerk solle die Großen nicht besserstellen. „Wir werden einen Trend zur Marktkonsolidierung sehen“, sagte Perlet am Freitag Köln. Interne Risikomodelle zur Berechnung des Kapitalbedarfs seien sehr teuer, viele Kleine könnten sie nicht stemmen – sie nutzten das Standardmodell und bräuchten dafür mehr Kapital. Hinzu komme, dass Große wegen der Diversifizierung besser dastünden. Perlet erwartet, dass vor allem traditionelle Lebensversicherer und Gesellschaften mit nur einer Hauptsparte Schwierigkeiten haben werden.Herbert Fromme

Quelle: Financial Times Deutschland


Kategorien: Archiv 2006-2012

Diskutieren Sie mit