Bei Coface geht der Vertriebsvorstand

Der weltweit drittgrößte Kreditversicherer Coface verliert Stefan Brauel, Vertriebschef seiner deutschen Gesellschaft in Mainz. Das Unternehmen bestätigte FTD-Informationen, nach denen der 50-jährige Jurist Ende Februar nach 19 Jahren geht. Nachfolger wird Christian Vollbehr, zurzeit Chef der Coface Australien. Brauel wird Vorstand bei der GFKL Finance in Essen, die früher Leasinggesellschaft war und heute vor allem das Forderungsmanagement betreibt. Coface-Insider sagten, Brauels Verhältnis zur französischen Mutter sei „nicht immer ganz spannungsfrei“ gewesen. Herbert Fromme

Quelle: Financial Times Deutschland


Kategorien: Archiv 2006-2012

Diskutieren Sie mit