Namen und Legenden

Ergo 1997 brachte die Münchener Rück nach Tausch- und Ausgleichdeals mit der Allianz vier von ihr kontrollierte Versicherer unter eine Holding: Victoria, Hamburg-Mannheimer, DKV und DAS. Das wurde im kleinsten Kreis vorbereitet. Doch ohne Namen wollten die Chefs nicht vor die Aktionäre treten. Kurz sollte er sein, und vorne im Alphabet. Münchener-Rück-Chef Hans-Jürgen Schinzler konsultierte das Lateinwörterbuch seiner Kinder, ohne Erfolg. „Ergo haben wir wieder keinen Namen“, sagte Victoria-Chef Edgar Jannott – und die Runde fand, dass Ergo passte. So die Firmenlegende, die Zeitzeugen für wahr halten. Der älteste Vorläufer entstand 1853 als Allgemeine Eisenbahn-Versicherungs-Gesellschaft in Berlin. 20 Jahre später drängten die Vertreter auf Umbenennung – das Geschäftsfeld war ausgeweitet worden. Damals herrschte noch der Siegestaumel des 1871 gewonnenen Frankreich-Kriegs. Ab 1875 hieß der Versicherer deshalb Victoria, die Siegreiche. Herbert Fromme

Quelle: Financial Times Deutschland


Kategorien: Archiv 2006-2012

Diskutieren Sie mit