Versicherer Continentale holt neue Führungsspitze

Der 54-jährige Versicherungsmanager Helmut Posch soll nach FTD-Informationen Anfang 2012 neuer Vorstandsvorsitzender des Dortmunder Versicherungsvereins Continentale werden. Er löst Rolf Bauer, 62, ab, der in den Ruhestand geht. Das Unternehmen wollte nicht Stellung nehmen, offenbar müssen Aufsichtsräte noch zustimmen.

Der Österreicher Posch leitet zurzeit die Mannheimer Versicherungsgruppe, die zur Uniqa in Wien gehört. Die Mannheimer hatte in der vergangenen Woche mitgeteilt, dass Posch zu einer anderen Gesellschaft wechselt, ohne den Namen zu nennen.

Bei der Continentalen geht auch Vertriebsvorstand Werner Heinrichs, 64, in den Ruhestand. Sein Nachfolger soll Falko Struve, 49, werden, zurzeit zuständig für die Autoversicherung bei der Continentalen und Vorstandsmitglied der Tochter Deutsche Internet-Versicherung. Die Continentale ist mit 2,3 Mrd. Euro Prämie ein mittelgroßer Konzern, der vor allem in der privaten Krankenversicherung aktiv ist. Herbert Fromme

Quelle: Financial Times Deutschland


Kategorien: Archiv 2006-2012

Diskutieren Sie mit