Zurich-Dividende steigt trotz Gewinneinbruch

Der Schweizer Versicherungskonzern Zurich hat einen deutlichen Gewinnrückgang für 2010 gemeldet, erhöhte gleichzeitig aber die Dividende von 16 auf 17 Schweizer Franken pro Aktie. Zurich ist einer der größten Versicherer Europas und gleichzeitig in den USA in der Auto- und Gewerbeversicherung aktiv. Der Gewinn nach Steuern sank um 13 Prozent auf 3,4 Mrd. Dollar. Dazu trugen hohe Katastrophenschäden und Sonderbelastungen aus einer verlorenen Sammelklage in den USA bei. Der Umsatz aus Prämien, Gebühren und angelegten Geldern ging um drei Prozent auf 67,7 Mrd. Dollar zurück. In Originalwährungen blieb der Umsatz konstant. Herbert Fromme

Quelle: Financial Times Deutschland


Kategorien: Archiv 2006-2012

Diskutieren Sie mit