Talanx kauft in Lateinamerika zu

Der Versicherungskonzern Talanx baut seine Stellung in Lateinamerika aus. Die Muttergesellschaft des Rückversicherers Hannover Rück und des Versicherers HDI-Gerling übernimmt die Gesellschaften L’Union de Paris in Argentinien und Uruguay. Die Versicherer befanden sich bisher im Privatbesitz, beschäftigen 138 Mitarbeiter und hatten 2010 44 Mio. Euro Prämienvolumen. Talanx ist in Lateinamerika bereits in den Märkten von Brasilien, Chile und Mexiko vertreten und kam dort 2010 auf Prämieneinnahmen von rund 1 Mrd. Euro. Talanx will in den nächsten Jahren international wachsen, vor allem im Industriegeschäft. Das nötige Geld soll ein Börsengang einbringen. Friederike Krieger

Quelle: Financial Times Deutschland


Kategorien: Archiv 2006-2012

Diskutieren Sie mit