Mapfre und Mitsui Sumitomo kooperieren

Der spanische Marktführer Mapfre und der japanische Versicherer Mitsui Sumitomo haben ihre Zusammenarbeit in der Industrieversicherung ausgeweitet. Mitsui Sumitomo wird Mapfre-Verträge an japanische Unternehmen in Süd- und Zentralamerika vermitteln, wo die Japaner selbst nicht vertreten sind. Im Gegenzug werden die Spanier ihre Kunden in Asien an Mitsui verweisen. Die beiden Unternehmen wollen sich zudem gegenseitig Rückversicherungsschutz geben. Auch die Töchter, die Risikoberatung anbieten, sollen zusammenarbeiten. Mit der Kooperation wollen die Unternehmen den globalen Service für Großkunden verbessern, um die Konkurrenten Allianz, Chartis, Zurich und Ace anzugreifen. Friederike Krieger

Quelle: Financial Times Deutschland


Kategorien: Archiv 2006-2012

Diskutieren Sie mit