Central erhöht die Preise

Schlechte Nachricht Die Kunden der zum Generali-Konzern gehörenden Central Krankenversicherung müssen sich auf kräftige Preiserhöhungen einstellen. Der fünftgrößte private Krankenversicherer hat seine Vermittler informiert, dass 2012 „deutliche Beitragserhöhungen“ anstehen. Die Prämien sollen im zweistelligen Bereich zulegen. Bei einzelnen Tarifen droht eine Steigerung um stolze 20 Prozent. Für genauere Angaben sei es jetzt noch zu früh, sagte ein Sprecher. Anfang 2011 hatte die Central die Prämien bereits im Schnitt um 6,5 Prozent angehoben.

Der Kölner Versicherer folgt dem Beispiel des Marktführers DKV und steigt aus den Billigtarifen aus. Seit heute verkauft er keine solchen Tarife mehr. „Wir werden uns zukünftig auf das höherwertige Preissegment konzentrieren“, sagte Vorstandschef Heinz Teuscher. „Wir wollten Kunden über Einsteigertarife für höherwertige Tarife gewinnen. Das ist jedoch nicht eingetreten.“ Außerdem hat die Central über die Billigtarife überdurchschnittlich viele Kunden angezogen, die ihre Beiträge nicht bezahlen.Ilse Schlingensiepen

Quelle: Financial Times Deutschland


Kategorien: Archiv 2006-2012

Diskutieren Sie mit