Vienna Insurance will in Polen expandieren

Der österreichische Versicherer Vienna Insurance Group (VIG) will in Osteuropa wachsen. Die Gruppe erwägt, ein Gebot für die polnische Gesellschaft Warta abzugeben. Derzeit gehört sie dem belgischen Finanzkonzern KBC, der auf Geheiß der EU-Wettbewerbsaufsicht Beteiligungen abstoßen und mit dem Verkaufserlös Staatshilfen zurückzahlen muss. Auch Talanx ist an Warta interessiert. Sollte sich VIG durchsetzen, würde der Versicherer zur Nummer zwei im polnischen Markt aufsteigen. Im Moment hat die Gesellschaft mit 7,4 Prozent den drittgrößten Marktanteil nach PZU und Warta. Osteuropa bietet hohe Wachstumschancen für Versicherer. Bei VIG haben diese Märkte im ersten Halbjahr mehr als 50 Prozent zu Prämieneinnahmen und Gewinn beigesteuert. Die Prämieneinnahmen stiegen um 3,1 Prozent auf 4,7 Mrd. Euro, der Nachsteuergewinn um 9,9 Prozent auf 230,5 Mio. Euro.Friederike Krieger

Quelle: Financial Times Deutschland


Kategorien: Archiv 2006-2012

Diskutieren Sie mit