Rückversicherer beim Gewinn unter Druck

Die Gewinnaussichten der Rückversicherer sind nach Ansicht der Ratingagentur Fitch unter Druck. Grund sind die geringeren Einnahmen aus Kapitalanlagen, inadäquate Preise und schwindende Puffer in den Schadenreserven. Dennoch bleibt Fitch neun Tage vor dem Welttreffen der Branche in Monte Carlo bei einem stabilen Ausblick. Nach den Katastrophenschäden des Jahres 2011 werde es frühestens 2012 Besserung bei den Gewinnaussichten geben – aber nur, wenn sich die Katastrophenschäden normalisieren. Für 2011 erwartet Fitch eine Schaden-Kosten-Quote von 107,9 Prozent der Beiträge für die Branche, nach 94,7 Prozent im Jahr 2010.Herbert Fromme

Quelle: Financial Times Deutschland


Kategorien: Archiv 2006-2012

Diskutieren Sie mit