Versicherer Markel jetzt in Deutschland

Der US-Spezialversicherer Markel hat 50 Prozent an den Münchener Zeichnungsagenturen Anglo Underwriting und Fidelis sowie eine Option für die restlichen Anteile erworben. Verkäufer ist der Gründer Garlich Wulff. Sein Sohn Frederik hält die andere Hälfte an beiden Firmen und bleibt Geschäftsführer. Markel ist vor allem in Nischen wie Veranstaltungsausfallversicherung, Managerhaftpflicht und Industriedeckungen tätig. Das Unternehmen erzielte damit 2010 Beitragseinnahmen von 2 Mrd. Dollar. Anglo Underwriting und Fidelis wollen auch künftig für andere Versicherer Geschäft zeichnen, darunter Hiscox, Amlin und Waldenburger, die Teil der Würth-Gruppe ist.Herbert Fromme

Quelle: Financial Times Deutschland


Kategorien: Archiv 2006-2012

Diskutieren Sie mit