Zurich stellt die Lebensversicherung um

Der global aktive Schweizer Versicherer Zurich reduziert in der Lebensversicherung das traditionelle Geschäft immer mehr, bei dem der Versicherer das Kapitalanlagerisiko trägt. Das kündigte Zurich mit den Quartalszahlen an. Stattdessen fördert der Konzern fondsgebundene Produkte, hier liegt das Risiko beim Kunden. Die Niedrigzinsen trafen das Unternehmen im ersten Quartal: Die Gewinnmarge im Lebens-Neugeschäft sank von 27 Prozent auf 21 Prozent. Insgesamt verdiente die Zurich-Gruppe 1,1 Mrd. Dollar nach Steuern, 78 Prozent mehr als im Katastrophenquartal des Vorjahres.Herbert Fromme

Quelle: Financial Times Deutschland


Kategorien: Archiv 2006-2012

Diskutieren Sie mit