Cosmosdirekt macht erstes Unisexangebot

Als erster Anbieter von Risikolebenspolicen will der Direktversicherer Cosmosdirekt ab kommendem Montag mit Unisextarifen an den Start gehen. Laut einem Urteil des Europäischen Gerichtshofs darf die Assekuranz ab 21. Dezember nur noch Policen anbieten, die geschlechtsneutral kalkuliert sind. Bei Cosmosdirekt können zunächst Männer die neuen Verträge abschließen. Sie werden rund 21 Prozent billiger sein als die herkömmlichen Policen. Bisher mussten Männer wegen ihrer statistisch kürzeren Lebenserwartung mehr zahlen als Frauen. Für die weibliche Kundschaft will Cosmosdirekt erst ab dem Stichtag 21. Dezember neue Verträge anbieten. Sie werden sich um 16 Prozent verteuern. Da der Versicherer Marktführer bei Risikolebenspolicen ist, ist damit zu rechnen, dass weitere Anbieter folgen werden. Auch in anderen Sparten gibt es schon Unisexangebote, beispielsweise vom Volkswohlbund, der seit Oktober 2011 geschlechtsneutral kalkulierte Rentenpolicen offeriert. Friederike Krieger

Quelle: Financial Times Deutschland


Kategorien: Archiv 2006-2012

Diskutieren Sie mit