Tesarczyk wird Chef von Provinzial Rheinland

Herbert Fromme

Walter Tesarczyk, als Vorstand bei der Allianz Versicherung für das deutsche Firmenkundengeschäft zuständig, wird 2013 Vorstandschef von Provinzial Rheinland. Dort ersetzt er Ulrich Jansen, der Ende September aus gesundheitlichen Gründen ging und auch wegen fehlgeschlagener Immobiliengeschäften in den USA unter Druck war. Der Versicherer aus Düsseldorf gehört zum Sparkassenlager. Nach FTD-Informationen verlässt auch der stellvertretende Vorstandsvorsitzende, Ludger Gooßens, das Unternehmen. Er wird nach Berlin gehen und dort Vorstand des Deutschen Sparkassen- und Giroverbands. Der frühere Chef der Sparkasse Krefeld galt eigentlich als Kandidat der Sparkassen für die Jansen-Nachfolge, konnte sich aber im Unternehmen und seinen Gremien nicht durchsetzen. Tesarczyk gilt als Übergangskandidat: In drei bis fünf Jahren könnten die Eigner – die Sparkassen und die Kommunen – über den künftigen Kurs beschließen. Zu den Optionen gehört eine Fusion mit Westfälische Provinzial in Münster oder ein Verkauf an einen private Versicherer. Die Allianz hatte schon vor Jahren Interesse gezeigt.Herbert Fromme

Quelle: Financial Times Deutschland


Kategorien: Archiv 2006-2012

Diskutieren Sie mit