Regierungen können Katastrophen schwerer stemmen

Marsh-Chef  Daniel S. Glaser warnt vor einer Diskrepanz:  Die Belastung durch Katastrophen steigt, immer mehr Menschen erwarten nach Schäden Hilfe von den Regierungen. Diese haben durch die zunehmende Überschuldung aber immer weniger finanziellen Spielraum.

Weiterlesen: Bitte melden Sie sich an.

Noch keinen Zugang? Ein Abonnement können sie hier abschließen.

Kategorien: Allgemein, Makler, Nachrichten

Diskutieren Sie mit