Autorenarchiv

Ilse Schlingensiepen, Jahrgang 1959, schreibt vor allem über Gesundheits- und Ärztepolitik, private Krankenversicherer und Krankenkassen.

  • Die PKV-App nimmt Gestalt an

    Die Deutsche Krankenversicherung (DKV) hat den Grundstein für eine umfassende elektronische Patientenakte für ihre Versicherten gelegt. Die Ergo-Tochter kommt als erster privater Krankenversicherer mit einer App auf den Markt, die den Anforderungen des E-Health-Gesetzes genügt. Basis für die App ist eine vom PKV-Verband entwickelte Plattform, auf der die DKV nach Angaben des Vorstandsvorsitzenden Clemens Muth ihre eigene Lösung aufsetzt. Wahrscheinlich werden schon bald andere Unternehmen dem Beispiel des Marktzweiten folgen.... Lesen Sie mehr ›

  • Keine großen Sprünge

    Mit ihrem Drängen auf eine Änderung der Regeln für Prämienanpassungen treffen die privaten Krankenversicherer (PKV) offenbar die Wünsche der Kunden. Nach einer aktuellen Umfrage im Auftrag des PKV-Verbands halten rund zwei Drittel der Erwachsenen eine langsame, stetige Anhebung der Preise für besser als große Sprünge alle paar Jahre. Zweistellige Beitragserhöhungen bringen die Branche immer wieder in die Kritik. Die PKV wird nicht müde, darauf zu verweisen, dass nur eine Änderung der Kalkulationsgrundlagen Abhilfe schaffen kann.... Lesen Sie mehr ›

  • Digitale Leuchttürme 2017 verliehen

    Die Jury, die über die Vergabe des Versicherungs-Leuchtturms 2017 von Google und Süddeutscher Verlag Veranstaltungen entscheiden musste, hatte die Qual der Wahl: Aus mehr als 40 eingereichten Projekten haben die Experten zunächst elf für die Nominierung ausgewählt und aus diesen dann wiederum die Preisträger. Von den nominierten Initiativen hatten nach Angaben der Jury-Mitglieder alle das Zeug zur Auszeichnung als vorbildliches Projekt zur Digitalisierung. Das Rennen machten Axa (Bild), Central und Swiss Re. Der „Sonderpreis Vordenker 2016“ ging an Element. Impressionen... Lesen Sie mehr ›

  • Ottonova mit digitaler Zahnzusatzpolice

    Ottonova ist jetzt auch in der Zusatzversicherung für gesetzlich Versicherte aktiv. Der digitale Krankenversicherer, der seit Juni 2017 Vollversicherungen anbietet, ist mit einer Zahnzusatzpolice auf den Markt gegangen. Im ersten Quartal 2018 soll ein stationärer Ergänzungstarif folgen. Auch die Kunden in der Zusatzversicherung erhalten die App des Versicherers und können damit auf seine Gesundheitsdienstleistungen wie die Terminvereinbarung oder die Erinnerung an Untersuchungen zurückgreifen.... Lesen Sie mehr ›

  • Ethikrat: Big Data gefährdet Versicherungsprinzip

    Die Erhebung und Auswertung großer Mengen von Gesundheitsdaten – Stichwort Big Data – könnte Einfluss auf das Verhältnis von gesetzlicher und privater Krankenversicherung (PKV) haben. Innerhalb der PKV könnte die genaue Risikoprofilbildung zu immer kleineren Tarifgruppen führen und damit das Versicherungsprinzip in Frage stellen. Darauf macht der Deutsche Ethikrat in einer aktuellen Stellungnahme zum Thema Big Data aufmerksam. Grundsätzlich sehen die Mitglieder des Gremiums in den mit Big Data verbundenen Möglichkeiten neben Risiken auch Chancen. Sie fordern ein an der... Lesen Sie mehr ›

  • PKV-Dienstleister LM+ weitet die Aktivitäten aus

    LM+, die gemeinsame Leistungsmanagementgesellschaft von Barmenia, Gothaer, Hallesche und Signal Iduna, baut ihr Geschäftsmodell aus. Das Unternehmen bietet Privatversicherten neben Unterstützung bei psychischen Erkrankungen künftig auch Leistungen im Bereich der Orthopädie und der Palliativmedizin an. Zudem fungiert LM+ jetzt auch als Einkaufsgemeinschaft und hat bereits einen Rabattvertrag mit einem Pharmaunternehmen geschlossen. Die Dienstleistungen können auch private Krankenversicherer einkaufen, die nicht zum Gesellschafterkreis von LM+ gehören.... Lesen Sie mehr ›

  • Die PKV ist Pionier bei der Fernbehandlung

    Kurz nachdem der digitale Krankenversicherer Ottonova seinen Versicherten die Fernbehandlung durch Schweizer Ärzte ermöglicht hat, folgen zwei Versicherer dem Beispiel. Auch Barmenia und Debeka bieten Vollversicherten künftig die Therapie und Diagnose per Telefon, Chat oder Video-Sprechstunde an. Sie kooperieren in einem Modellprojekt mit dem Start-up Teleclinic. Beteiligen können sich nur Ärzte und Versicherte aus Baden-Württemberg. Das Ländle ist die einzige Region in Deutschland, in der die Landesärztekammer Ärzten die Fernbehandlung bei ihnen unbekannten Patienten erlaubt.... Lesen Sie mehr ›

  • Ottonova bietet Fernbehandlungen an

    Der digitale Krankenversicherer Ottonova bietet seinen Kunden künftig Video-Konsultationen an. Durch die telemedizinische Abklärung können sich Versicherte gegebenenfalls einen Arztbesuch ersparen. Seine jungen und digital orientierten Kunden wünschen solche Angebote, sagt Unternehmenschef Roman Rittweger. Da deutsche Ärzte per Videokonsultation nur Patienten behandeln dürfen, die sie persönlich kennen, kooperiert Rittweger mit dem Schweizer Unternehmen Eedoctors, das auf den digitalen Arztbesuch spezialisiert ist.... Lesen Sie mehr ›

  • VKB geht im Namensstreit in Berufung

    Weiterlesen:
    Bitte melden Sie sich an.... Lesen Sie mehr ›

  • Die Bayerische bleibt

    Weiterlesen:
    Bitte melden Sie sich an.... Lesen Sie mehr ›

  • PKV-Treuhänder bleiben im Fokus

    Der Bundesgerichtshof wird sich mit der Rolle der unabhängigen Treuhänder in der privaten Krankenversicherung (PKV) beschäftigen müssen. Nach dem Amtsgericht Potsdam hat jetzt auch das Landgericht Potsdam Prämienerhöhungen der Axa Krankenversicherung für unwirksam erklärt. Die Axa wird Revision einlegen. Im Kern des für die gesamte Branche relevanten Verfahrens ging es darum, ob der zuständige mathematische Treuhänder zu viel Umsatz mit der Axa erzielt hat und deshalb nicht unabhängig war. Auch andere PKV-Unternehmen sind von Rückforderungen betroffen. Die Finanzaufsicht BaFin und... Lesen Sie mehr ›

  • Bund der Versicherten scheitert mit Klage gegen MLP

    Weiterlesen:
    Bitte melden Sie sich an.... Lesen Sie mehr ›

  • Versicherung der Reichsbürger muss aufhören

    Weiterlesen:
    Bitte melden Sie sich an.... Lesen Sie mehr ›

  • Bürgerversicherung: PKV soll mit Emotionen kontern

    Beim Thema Bürgerversicherung müssen die privaten Krankenversicherer (PKV) nicht nur mit Fakten gegenhalten, sondern auch mit Emotionen, findet der Vorstandsvorsitzende der Continentale-Gruppe Christoph Helmich. Klar ist für ihn, dass sich mit der Bürgerversicherung die wirklichen Herausforderungen des Gesundheitswesens nicht lösen lassen. Auf dem PKV-Forum der Continentale bestand Einigkeit darüber, dass ein einheitliches Krankenversicherungssystem in Deutschland nicht zu mehr Gerechtigkeit im Gesundheitswesen führen würde.... Lesen Sie mehr ›

  • Hanse Merkur verschmilzt Lebensversicherer

    Weiterlesen:
    Bitte melden Sie sich an.... Lesen Sie mehr ›