Autorenarchiv

Jonas Tauber, Jahrgang 1980, arbeitet für uns als Korrespondent in Berlin. Neben dem Studium hat er Lebenserfahrung als Messebauer, LKW-Fahrer und bei einem längeren US-Aufenthalt als Lehrer gesammelt.

  • Friendsurance tritt VDVM bei

    Weiterlesen:
    Bitte melden Sie sich an.... Lesen Sie mehr ›

  • HDI: Digital-Abschluss für Firmenkunden

    Weiterlesen:
    Bitte melden Sie sich an.... Lesen Sie mehr ›

  • Axa: Keine Versicherung für neue Kohleprojekte

    Weiterlesen:
    Bitte melden Sie sich an.... Lesen Sie mehr ›

  • Insurtech Clark mit Bankkooperation

    Weiterlesen:
    Bitte melden Sie sich an.... Lesen Sie mehr ›

  • Friday dockt sich an BMW-Plattform an

    Weiterlesen:
    Bitte melden Sie sich an.... Lesen Sie mehr ›

  • Allianz auf Wachstumskurs in Afrika

    Coenraad Vrolijk steht an der Spitze von Allianz Afrika und treibt von Casablanca aus das Wachstum des Geschäfts auf dem Kontinent voran. Mittlerweile ist der Versicherer in 17 afrikanischen Staaten vertreten. Im Interview mit dem Versicherungsmonitor erklärt er, wie sich der afrikanische Versicherungsmarkt von dem in Europa oder den USA unterscheidet und welche Länder für das Ziel der Allianz entscheidend sind, um führender Anbieter zu werden.... Lesen Sie mehr ›

  • Fitch: Lebensversicherer weiter unter Druck

    Weiterlesen:
    Bitte melden Sie sich an.... Lesen Sie mehr ›

  • Swiss Re kauft Run-off-Bestand von L&G

    Swiss Re wächst im britischen Run-off-Geschäft. Der Schweizer Rückversicherer kauft über seinen Spezialisten für geschlossene Versicherungsbestände ReAssure 1,1 Millionen Lebensversicherungen des Anbieters Legal & General (L&G) für 650 Mio. Pfund. Der Umsatz des Run-off-Spezialisten steigt damit deutlich. In Deutschland hatten Politiker verschiedener Parteien zuletzt davor gewarnt, dass der Verkauf von Versicherungsbeständen zu einem großen Vertrauensverlust in die Branche führen könnte.... Lesen Sie mehr ›

  • AGCS: Risiko für Produktrückrufe steigt

    Das Risiko für Produktrückrufe nimmt zu, warnt der Industrieversicherer AGCS. Grund sind eine strengere Regulierung, gestiegene Verbraucheransprüche und genauere Testverfahren. Insbesondere die Kfz-Branche und die Lebensmittel- und Getränkeindustrie stehen im Fokus, heißt es in einem aktuellen Report. Die beiden Bereiche sind für einen Großteil des Schäden bei AGCS in der Produktrückrufversicherung in den vergangenen fünf Jahren verantwortlich.... Lesen Sie mehr ›

  • Munich Re: Teuerstes Hurrikan-Jahr der Geschichte

    Die Tropenstürme „Harvey“, „Irma“ und „Maria“ haben die teuerste Hurrikan-Saison der Geschichte verursacht, so der Rückversicherer Munich Re. Der Gesamtschaden liegt demnach bei etwa 215 Mrd. Dollar. Verantwortlich für die hohe Sturmaktivität war nach einer Analyse des Rückversicherers das Zusammenspiel mehrerer meteorologischer Voraussetzungen wie einer überdurchschnittlich hohen Temperatur der Wasseroberfläche im tropischen Entstehungsgebiet. Munich Re erwartet, dass es künftig häufiger zu schweren Hurrikan-Jahren kommen wird.... Lesen Sie mehr ›

  • GDV sagt leichtes Beitragsplus voraus

    Der GDV rechnet für 2017 und 2018 mit einem Beitragsplus von 1,3 Prozent. Angesichts des stärkeren Wachstums der Gesamtwirtschaft könne man damit nicht ganz zufrieden sein, sagte der Chefvolkswirt des Branchenverbands Klaus Wiener auf einer Veranstaltung in Berlin. Impulse erhofft er sich von der Digitalisierung oder dem Bedarf nach Deckungen von neuen Risiken etwa im Bereich Cyber. Das Potenzial sei angesichts höherer Pro-Kopf-Ausgaben für Versicherungen in Ländern wie Frankreich oder Italien vorhanden. Der Wirtschaftsforscher Michael Hüther zeigte sich unterdessen pessimistisch,... Lesen Sie mehr ›

  • IBM: Telematik-Trend nicht verschlafen

    Datenbasierte Versicherungen haben das Potenzial für eine genauere Risikotarifierung, allerdings ist die Einführung aus rechtlichen Gründen nicht in jeder Sparte möglich, warnten Teilnehmer des Fachgesprächs des Vereins zur Förderung der Versicherungswissenschaft in Berlin. So sind Telematik-Tarife in der PKV-Vollversicherung nach Angaben von Volker Marko von der Allianz Deutschland nicht zulässig. Ein Vertreter von IBM warnte die deutsche Assekuranz davor, den Trend zu datenbasierten Tarifen zu verschlafen, in anderen Ländern sei die Entwicklung deutlich weiter fortgeschritten.... Lesen Sie mehr ›

  • DFV: Aus 106 mach 16 Policen

     Digitale Trends 2018  Die Deutsche Familienversicherung packt das Thema Digitalisierung von der Produktseite her an. Der Anbieter hat seine Palette an Krankenzusatzversicherungen von 106 auf 16 Tarife verringert und auf Einfachheit und Verständlichkeit getrimmt. Papierlose E-Policen sollen bald die Regel sein, künstliche Intelligenz bei der Leistungsprüfung zum Einsatz kommen. Ab 2018 ist die Abgabe einer E-Mail-Adresse Voraussetzung für einen Vertragsabschluss.... Lesen Sie mehr ›

  • Industrieversicherer auf Digitalisierungskurs

    Die Industrieversicherer kommen an der Digitalisierung nicht vorbei und haben das erkannt. Allerdings bleibt noch viel zu tun. Das zeigt eine Befragung von 19 Anbietern durch den Industrieversicherungsmakler Marsh zusammen mit der Beratungsfirma Oliver Wyman. Schlüsseltechnologien wie künstliche Intelligenz spielen in der Praxis noch eine geringe Rolle. Die Branche rechnet nicht damit, dass Digitalisierung und Automatisierung menschliche Arbeit überflüssig machen werden.... Lesen Sie mehr ›

  • Allianz X mit neuem Chef und neuer Strategie

     Leute – Aktuelle Personalien  Allianz X, der Accelerator des Versicherungsriesen für junge Start-ups, bekommt einen neuen Auftrag. Allianz macht aus der Einheit einen Wagniskapital-Fonds für Insurtechs, die in ihrer Entwicklung bereits fortgeschritten sind und sich in einer Wachstumsphase befinden. Neuer Chef wird Nazim Cetin, der im August vom Medienkonzern Bertelsmann zu Allianz X gekommen war. Außerdem: Swiss Re bekommt einen neuen Chef-Volkswirt und AGCS hat einen neuen Verantwortlichen für Deckungen für spezielle Risiken der Industriekundschaft.... Lesen Sie mehr ›