Autorenarchiv

Jonas Tauber, Jahrgang 1980, arbeitet für uns als Korrespondent in Berlin. Neben dem Studium hat er Lebenserfahrung als Messebauer, LKW-Fahrer und bei einem längeren US-Aufenthalt als Lehrer gesammelt.

  • EU: Vorschläge für mehr grüne Investments

    Eine Expertengruppe der EU-Kommission empfiehlt, das Aufsichtsregime Solvency II daraufhin zu überprüfen, wie mehr Anreize für eine nachhaltige Kapitalanlage geschaffen werden können. Damit soll der Klimawandel bekämpft werden. Die Kommission will anhand der Vorschläge einen Aktionsplan erstellen. Außerdem sollen Versicherer über ihre Klimarisiken berichten müssen. Die Kapitalanlagen der Assekuranz waren zuletzt in die Kritik geraten.... Lesen Sie mehr ›

  • GDV sieht Aufklärungsbedarf zu Run-off

    Der Versichererverband GDV zeigt sich mit dem Geschäftsverlauf 2017 zufrieden. Die Beiträge legten spartenübergreifend um 1,7 Prozent zu und stiegen damit stärker als vom Verband erwartet, sagte GDV-Präsident Wolfgang Weiler. Er kritisierte die aktuelle Debatte über den Verkauf von Versicherungsbeständen als unsachlich und kündigte einen stärkeren Austausch darüber mit der Politik an. Die hatte vor einem Vertrauensverlust gewarnt. Von der kommenden Regierung wünschte sich Weiler eine Regulierungspause. Die geforderte Erleichterung bei der Zinszusatzreserve dürfte bald kommen, sagte er.... Lesen Sie mehr ›

  • Axa verkauft Pro bAV Pensionskasse

    Die Axa trennt sich von der Pro bAV Pensionskasse. Der Versicherer verkauft die Gesellschaft mit ihren 260.000 Verträgen an den Abwicklungsspezialisten Frankfurter Leben – die Zustimmung der BaFin vorausgesetzt. Das sagte Konzernvorstandschef Alexander Vollert in einer Telefonkonferenz. Er sprach von einem Sonderfall und schloss weitere Bestandsübertragungen aus. Die Kunden sollen von Kostensenkungen in Höhe von 15 Prozent im Vergleich zu 2016 profitieren. Er betonte, die Transaktion sei deshalb im Sinne der Betroffenen. Bestandsübertragungen wurden in der Vergangenheit kritisch diskutiert, Politiker... Lesen Sie mehr ›

  • Liverani: Bestandsverkauf bleibt eine Option

    Das Schicksal von Generali Leben ist weiter offen. Ein möglicher Verkauf des Portfolios sei nicht vom Tisch, sagt der Chef von Generali Deutschland Giovanni Liverani im Interview mit dem Versicherungsmonitor. Das könnte die Diskussion über strengere Regeln für Bestandsverkäufe befeuern. Politiker hatten gewarnt, dass sie das Vertrauen der Kunden untergraben. Liverani erklärt, warum er den Begriff Run-off nicht mag, und spricht über den laufenden Umbau seines Unternehmens sowie die Ausdehnung des verhaltensbasierten Vitality-Programms auf die private Krankenversicherung.... Lesen Sie mehr ›

  • Tarifparteien zögern noch bei Nahles-Rente

    Das zu Jahresbeginn in Kraft getretene Betriebsrentenstärkungsgesetz wirft bei Arbeitgebern und Arbeitnehmern noch viele Fragen auf. Das zeigte sich auf einer Fachveranstaltung zur betrieblichen Altersversorgung in Berlin. Jutta Kemme vom Arbeitgeberverband Nordmetall kritisierte vor allem die Regeln zur Weitergabe von Sozialversicherungsbeiträgen bei der Entgeltumwandlung und die Tarifexklusivität bei der sogenannten Nahles-Rente. Laut Norbert Reuter von Verdi gibt es derzeit noch keine konkreten Verhandlungen zur Umsetzung des neuen Modells, das eine Enthaftung der Arbeitgeber vorsieht. Der Gewerkschafter fürchtet Reputationsrisiken durch das... Lesen Sie mehr ›

  • Start-up Friday verkauft 15.000 Kfz-Policen

    Weiterlesen:
    Bitte melden Sie sich an.... Lesen Sie mehr ›

  • Lemonade mit starkem Schlussquartal 2017

    Weiterlesen:
    Bitte melden Sie sich an.... Lesen Sie mehr ›

  • Linke dringt auf Antworten zu PKV

    Weiterlesen:
    Bitte melden Sie sich an.... Lesen Sie mehr ›

  • Insurepal sammelt 18 Mio. Dollar ein

    Weiterlesen:
    Bitte melden Sie sich an.... Lesen Sie mehr ›

  • Ombudsmann erhält mehr Beschwerden

    Weiterlesen:
    Bitte melden Sie sich an.... Lesen Sie mehr ›

  • Generali mit Vitality-Krankenversicherung

    Generali Deutschland will das Vitality-Programm auf die private Krankenversicherung ausweiten. Zusätzliche Services sollen Kunden dabei helfen, ein gesünderes Leben zu führen. Preisnachlässe bei gesundheitsbewusstem Verhalten sind ausdrücklich nicht geplant, sagte Vorstandschef Giovanni Liverani in Berlin. Er sieht das Programm als Beispiel dafür, wie Versicherer neue Technologien nutzen können, um sich stärker auf die Prävention zu konzentrieren. Liverani diskutierte mit Vertretern von CDU, Grünen und aus der Wirtschaft über Chancen und Risiken der Digitalisierung.... Lesen Sie mehr ›

  • BaFin legt Vertriebsschreiben zur Konsultation vor

    Weiterlesen:
    Bitte melden Sie sich an.... Lesen Sie mehr ›

  • Deutsche Bank kooperiert mit Friendsurance

    Der Online-Makler Friendsurance hat eine Kooperation mit der Deutschen Bank geschlossen. Privatkunden des Geldhauses sollen bald von einem digitalen Versicherungsordner innerhalb ihres Online-Banking-Angebots profitieren und auf die Beratung von Friendsurance zurückgreifen können. Der Start des Angebots ist für Mitte 2018 geplant. Die Zusammenarbeit ist nicht exklusiv, Friendsurance könnte also auch mit anderen Banken kooperieren.... Lesen Sie mehr ›

  • AGCS: Furcht vor BU und Cyber am größten

    Risikoexperten weltweit fürchten sich am meisten vor Betriebsunterbrechungen (BU) und Cybervorfällen, zeigt das Allianz Risk Barometer 2018. Auf den dritten Rang der größten Gefahren für Unternehmen kletterten Naturkatastrophen – eine Folge der Hurrikan-Saison 2017, die hohe Schäden verursacht hatte, sagte AGCS-Vorstand Andreas Berger. Er erwartet außerdem, dass die Geschäftsabschlüsse bei Cyber-Policen in Folge der EU-Datenschutzgrundverordnung zunehmen werden. Das Regelwerk sieht hohe Strafen bei Verstößen gegen den Schutz personenbezogener Daten vor und tritt im Mai 2018 in Kraft.... Lesen Sie mehr ›

  • PKV zählt bei Beitragserhöhungen auf Politik

    Der Chef des PKV-Verbands Uwe Laue hat sich auf einer Branchenveranstaltung in Berlin selbstbewusst präsentiert und an die SPD appelliert, das „arbeitnehmerfeindliche“ Projekt Bürgerversicherung fallenzulassen. Deutschland werde um seine Gesundheitsversorgung weltweit beneidet, die Wartezeiten auf einen Arzttermin seien so kurz wie nirgends sonst. Bei der von der Branche angepeilten Änderung der Regeln für Beitragserhöhungen zeigte sich Laue zuversichtlich, dass die Politik nach Bildung einer Regierung zügig hilft.... Lesen Sie mehr ›